3. Oktober 2012

Mini-Gemüse-Quiche 
mit Fetakäse,Champignons & Paprika

Was herrlich so ein freier Tag, der ein langes Wochenende einleitet...
und was macht man an so einen Tag, wo es dauerregnet und man dazu noch erkältet ist?!
Richtig - ein neues gesundes Rezept ausprobieren, das die fiesen Viren schnell verschwinden lässt.
Also fix Mixer und Rührschüssel aus dem Schrank gekramt und Mini-Gemüse-Quiche gebacken.
Die kleinen Tartelettförmchen habe ich neulich günstig bei Strauss ergattert und mussten heute endlich mal eingeweiht werden. Die kleinen Dinger sind schnell gemacht und man brauch nur wenige Zutaten.


Hier das Rezept:

Zutaten:
80 g Butter
150 g Mehl
2 Eigelb
Salz/Pfeffer
1 kl. rote Paprikaschote
60 g Champignons
60 g Fetakäse
60 ml Milch
1 Ei

Für den Teig, schneidet ihr erst die Butter in Stücke. Butter, Mehl, Eigelb, Salz und 2-3 El Eiswasser mit den Knethaken des Rührgerätes verkneten, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.
Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 min. kalt stellen.
Paprika in Streifen und Champignons in kleine Stücke schneiden. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 4 mm dick ausrollen. Aus dem Teig 6 Kreise, die so groß sind wie die Tartlettförmchen, ausstechen.
Die Teigkreise in die Tartlettförmchen legen und den Rand leicht andrücken.



Paprika und Champignons in die Förmchen gleichmäßig verteilen.
Milch und Ei verrühren und mit Salz + Pfeffer würzen und über die Tartletts verteilen.
Fetakäse zerbröseln und die Tartletts damit bestreuen.


Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 20-30 min backen.
Die fertigen Tartletts ca. 5 min. in der Form ruhen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen. 
Fertig - Guten Hunger! 


Kommentare:

  1. Ohh das schaut auch so lecker aus!!! Woher hast du denn die Förmchen? :)

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön :)
    Das sieht übrigens superlecker aus!

    AntwortenLöschen
  3. danke für das rezept!
    das sieht sooo köstlich aus und klingt, als würde selbst ich das hinbekommen. vllt wage ich mich mal ran *__*

    AntwortenLöschen
  4. tolles rezept! würde ich echt gerne mal ausprobieren. danke für den tipp!

    knubu
    lilly

    http://lostinseptember.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Mmh, yummy, die sehen aber super lecker aus! muss ich unbedingt mal nach-kochen! Danke fuer das Rezept, liebe Gruesse, Kristina

    AntwortenLöschen